SharePointCommunity
Die deutschsprachige Community für SharePoint, Office 365 und mit Azure

Sharepoint Liste als Vorlage mit modifizierter / zusätzlicher DispForm, EditForm, NewForm

bewertet von 0 Usern
Nicht beantwortet Dieser Beitrag hat 0 Geprüfte Antworten | 8 Antworten | 2 Followers

Top-500-Beitragsschreiber
32 Beiträge
Christian S erstellt in 4 Jun 2018 14:51

Hallo Zusammen,

vielleicht könnt ihr mir helfen, bzw. ich hoffe es.
Ich habe eine "Benutzerdefinierte Liste" erstellt, in dieser Liste habe ich eine zusätzliche DispForm erstellt.
In der DispForm (Name: DispFormAD) habe ich zusätzlich zwei Webparts eingebunden. Alle 3 Webparts sind mit der "Verbindenfunktion" Verknüpft um Filterwerte zu haben. Die Liste selber ist vom Typ "Benutzerdefinierter Inhaltstyp" (Name: UserDoku) und mehrere Spalten aus eben diesen Inhaltstyp ausgestatet.
Eigentlich eine coole Sache.
Jetzt habe ich die Liste exportiert um diese als Vorlage zu nutzen. Leider übernimmt er aber die Einstellungen der DispFormAD nicht. Die Datei zeigt er mir sogar an, im SPD, und ist auch anscheinend vorhanden. Nur die Webparts mit den Filtern sind nicht vorhanden.
Wie kann ich das wohl umsetzen?
Ich brauche da ca. 150x die Listen. Daher wollte ich über Vorlagen arbeiten.
Alternativ über Powershell.
Habt ihr da eine Idee?

Alle Antworten

Top-25-Beitragsschreiber
401 Beiträge

Benutzerdefinierte Webparts kann man auf diese Weise nicht kopieren.

Vorlagenlisten sind so ne Sache...........Daher erstmal die Frage: Wiso brauchst DU die Liste 150x??

Top-500-Beitragsschreiber
32 Beiträge

Die Liste dokumentiert Einstellungen und Benutzerkonfigs.
Hierbei handelt es sich um eine Ablösung alter Excellisten. Eine Änderung des Arbeitsablaufes (gerade bei den Menschen) ist 'quasi' unmöglich.

Top-25-Beitragsschreiber
401 Beiträge

Kann man doch alles in 1 Liste schreiben, macht auch die Verwaltung einfacher.  Wo genau ist das Problem?

Top-500-Beitragsschreiber
32 Beiträge

Wird aber mit >1.000.000 Einträge eine ziemlich lange Liste ...
An den Arbeitsabläufen soll im Moment nichts geändert werden.
Mir / uns ist durchausbekannt, dass das alles nicht optimal ist.

Ich bräuchte irgendwie eine Idee, um das Problem möglichst ohne Programmierung zu lösen.

 

Top-10-Beitragsschreiber
18.642 Beiträge

Über "als Vorlage speichern" geht das nicht. Man könnte eine full-trust Farmsolution machen und damit eine richtige Vorlage bereitstellen, aber davon würde ich heute abraten (wegen Migration auf neuere Versionen oder gar zu SharePoint Online.

Ich würde das Problem per PowerShell lösen und damit die Liste samt angepaßtem Formular bereitstellen. Schau Dir auch mal die PnP-PowerShell an. Die kann da einiges, was Du sonst ausprogrammieren müßtest.

Bei mehr als einer Mio Einträge in einer Liste würde ich mir aber etwas ganz anderes einfallen lassen. Zitat Vesa Juvonen (Microsoft): wer mehr als 5.000 Elemente in einer Liste braucht, sollte besser einen SQL Server nehmen.

Viele Grüße
Andi
af @ evocom de
Blog
Top-500-Beitragsschreiber
32 Beiträge

Ich würde das Problem per PowerShell lösen und damit die Liste samt angepaßtem Formular bereitstellen. Schau Dir auch mal die PnP-PowerShell an

Magst du mir das erläutern? Ich sehe im Moment keine Idee und Lösung wie ich das in Powershell bewerkstelligt kriege.
Auch in deinem Blog habe ich nichts gefunden, vermutlich falsch gesucht.

Top-10-Beitragsschreiber
18.642 Beiträge

Ich kann Dir nicht das ganze Konzept der PnP Provisioning Engine erklären, aber hier zwei Beispiele:
http://eliasmarkelis.com/creating-lists-and-fields-in-sharepoint-with-pnp-powershell/
https://blog.velingeorgiev.com/provision-custom-list-sharepoint-pnp-powershell

Man kann auch eine vorhandene Liste als Vorlage nehmen und quasi eine Kopie erzeugen. Du mußt nur beachten, daß PnP in der vollen Ausprägung nur mit SharePoint Online funktioniert. Für 2013 gibt es Einschränkungen, aber welche genau das sind, mußt Du selbst rausfinden.

Viele Grüße
Andi
af @ evocom de
Blog
Top-500-Beitragsschreiber
32 Beiträge

Hallo,
ich bin da wohl nur vom reinen Powershell ausgegangen, die PNP- Prov Engine kenne ich gar nicht, danke für den Hinweis. Ich werde mich nun einlesen.

Edit:
Ich habe gerade angefangen zu lesen und  Danke erstmal einen recht herzlichen!

Edit2:
Hier habe ich schon mal eine nette "How-to-Start"-Webseite:
https://blog.kloud.com.au/2018/02/01/quick-start-guide-for-pnp-powershell/

 

Seite 1 von 1 (9 Elemente) | RSS