SharePointCommunity
Die deutschsprachige Community für SharePoint, Microsoft 365, Teams, Yammer und mit Azure
MOSS Content Deployment: So geht´s

Blogs

Fabian´s Blog [SharePoint MVP]

Syndication

Der Office SharePoint Server 2007 kommt mit einer neuen Funktion, die zwischen unterschiedlichen Farmen das Deployment von Content ermöglicht und somit die Basis für ein Staging – Production – Szenario liefert. Das Feature war bereits im Content Management Sever 2002 integriert und steht allen SharePoint-Internetseiten bereit. Das ist bereits eine wichtige Information. Das Deployment von Content zwischen unterschiedlichen Server Farmen wird nur für Veröffentlichungswebseiten angeboten. Einfache Teamsites oder Intranetportale sind nicht Deployment-fähig.

Was bedeutet Deployment?

Beim Content Deployment geht es darum den Inhalt einer Site Collection in eine zweite Site Collection zu bringen. Wichtig ist, dass dieses Verfahren auch nur in eine Richtung funktioniert. Was nicht deployt wird sind Features, Webparts oder die Einstellungen von Webanwendungen (web.config). Nur der Inhalt der Site Collection.

Wie funktioniert das Deployment?

Content Deployment wird auf Basis von Pfaden und Jobs durchgeführt. Ein Pfad definiert die Quell und die Ziel Site Collection. Für diesen Pfad muss ein Job erstellt werden, der festlegt nach welchem Zeitplan der Inhalt deployt werden soll. Aus technischer Sicht wird das Deployment über Web Service realisiert, die unterhalb der Zentraladministration bereitgestellt werden. Daher ist es wichtig, dass auf dem Zielserver die Website der Zentraladministration für den Quelleserver über HTTP oder (besser) SSL verfügbar ist. Über diese Protokolle wird auch der Datentransport realisiert.

Was benötige ich?

Als erstes einmal zwei Webanwendungen. Diese können sich in zwei voneinander getrennten oder auch gemeinsamten Farm befinden. Rein technisch betrachtet, kann der Inhalt auch innerhalb einer Webanwendung deployt werden jedoch unter der Voraussetzung, dass er in unterschiedlichen Inhaltsdatenbanken gespeichert wird.

Zudem benötigen wir eine Quell-Veröffentlichungsseite, die ihren Inhalts deployen soll. Für das Initiale Deployment muss auf dem Zielserver eine leere (Blank Site) Site Collection bereitgestellt werden (Wichtig!!!).  Außerdem muss der Server so konfiguriert werden, dass er eingehenden Jobs annehmen kann.

Und so wird’s gemacht!

Meine Demoumgebung besteht aus zwei unterschiedlichen Webanwendungen innerhalb einer Farm.  Auf dem Quellserver befindet sich eine Site Collection vom Typ Veröffentlichungsseite.

Auf der Zielanwendung habe ich eine leere Websitesammlung erstellt, die später den Inhalt aufnehmen soll.


1.       Content Deployment aktivieren und Rollen festlegen

Als erstes muss in der Zentraladministration des Zielservers definiert werden, dass er Content Deployment Jobs annehmen kann.

Zentraladministration > Operations > (Content Deployment) Content deployment settings

Im oberen Bereich der Einstellungen (Accept Content Deployment Jobs) kann festgelegt werden, dass der Server eingehende Jobs akzeptiert (Accept incomming content deployment jobs).

Zusätzlich kann in dieser Webseite konfiguriert werden, welcher Server der Farm die Daten entgegen nehmen soll oder ob der Versand über SSL erfolgen soll.

2.       Neuen Deployment Pfad definieren

Im zweiten Schritt kann der Pfad eingerichtet werden, der die Verknüpfung von Quell- und Ziel Site Collection festlegt.

Zentraladministration > (Content Deployment) Content deployment paths and jobs > New Path

 

Die erste Aufgabe besteht darin einen Namen und die Beschreibung des Jobs anzulegen. Danach muss die Quell-Webanendung und die Site Collection ausgewählt werden, die später deployt werden soll.

Im Anschluss muss die URL zur Zentraladministration des Zielservers eingetragen werden, wonach die Verbindung zu diesem Server aufgebaut werden kann.

Für den Zugriff auf den Zielserver stehen unterschiedliche Optionen bereit. Der aktuelle Application Pool Account oder ein frei definiertes Benutzerkonto, was bei unterschiedlichen Serverfarmen wohl eher der Fall sein wird. Als Authentifizierungsmethode stehen Windows Integriert und Basic Authentifizierung zur Auswahl. 

Nachdem die Verbindung erfolgreich aufgebaut wurde, werden im nächten Abschnitt die Auswahlfelder für Ziel-Webapplikation und Site Collection aktiviert.

Im letzten Abschnitt kann definiert werden, ob Benutzernamen, Rollen und Berechtigungen deployt werden sollen. In meiner Demo interessieren mich nur die Rollendefinitionen.

3.       Job erstellen

Nachdem der Pfad erstellt wurde, kann zu diesem Pfad ein Job erstellt werden, der den Scope und einen Zeitplan festlegt.

Über das Kontextmenü den neun Pfades kann direkt ein neuer Job angelegt werden. (Create Job)

Der Konfigurationsabschnitt erwartet zunächst, dass der Name und ggf. eine Beschreibung angelegt und der Pfad ausgewählt wird.

Über den Scope kann gesteuert werden, ob die gesamte Site Collection deployt werden soll oder nur spezifische Websites.

Danach wird festgelegt, in welchen Zeitabständen der Job ausgeführt werden soll.

That´s it!

Jetzt kann der Job getestet und auch ausgeführt werden. Als Ergebnis sollte der Status auf Succeeded wechseln und die neue Site identisch der Quell Site Collection aussehen.

 


Bereitgestellt 11 Mai 2007 14:25 von Fabian Moritz

Kommentare

TrackBack geschrieben SharePoint Kaffeetasse 12
on 29 Mai 2007 11:09

SharePoint Kaffeetasse 12

TrackBack geschrieben SPPD073 SharePointPodcast
on 1 Jun 2007 20:02

SPPD073 SharePointPodcast

TrackBack geschrieben SPPD073 SharePointPodcast
on 9 Jun 2009 11:06

SPPD073 SharePointPodcast